StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Team
Admin
Jessy


Moderator
Sylvü
Wetter

Frühling

Die Tage werden wieder länger, die Temperaturen erreichen jetzt wieder wärmere Gebiete. Die Sonne lässt sich nun auch öfters blicken, nur vereinzelte Wolken zieren den sonst blauen Himmel.

Temperaturen:
tagsüber 5 - 16 °C
nachts 0 - 10 °C
Wasser
13 °C
Neueste Themen
» Foras | FSK 18 | Fantasy [Neuzeit]
Sa Aug 13, 2016 11:10 am von Geisterfahrer

» Injured World
Mi Apr 20, 2016 5:53 pm von Geisterfahrer

» West-Myrtle Beach Hafen
So März 13, 2016 9:08 pm von Allison Lahey

» [Superheldenakademie] Aurora Academy
Mo März 07, 2016 9:15 pm von Geisterfahrer

» Rose zu verschenken
Fr März 04, 2016 9:56 pm von Brian O'Connor

» The Tribe Germany
So Jul 12, 2015 12:25 pm von Geisterfahrer

» Constant Magic Academy
Sa Jun 27, 2015 2:48 pm von Geisterfahrer

» Santa Monica . Real Life . Offene Story . FSK 16
Di Jun 09, 2015 12:58 am von Geisterfahrer

» Bestiae Sumus
Fr Apr 03, 2015 10:05 am von Geisterfahrer


Teilen | 
 

 2. Stock

Nach unten 
AutorNachricht
Amber Banes
Bürger
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 31.05.14

Charakter der Figur
Username: Clove
Alter der Charakters: 20 Jahre
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: 2. Stock    Sa Jun 14, 2014 6:30 pm

2. Stock



 
Die Treppe im ersten Stock führt einen direkt in den zweiten Stock. Hier steht man dann in einem schön gestalteten länglichen Flur. Am Ende des Flurs befindet sich eine kleine Sitzecke mit einem Karmin. Solle Amber einmal mehr Gäste haben als sie ausreichend Betten zur Verfügung hat, lassen sich die beiden Sofas in der Sitzecke bequem ausklappen und zu Betten umfunktionieren. Den ersten Raum den man vom Flur aus betreten kann ist eines der zwei Schlafzimmer. Der Boden in diesem Raum ist genau der selbe wie im Flur. Die braunen Fließen setzen im Schlafzimmer, das ansonsten eher in hellen Tönen gestaltet ist, einen schönen Akzent. Große Fenster lassen viel Licht in den Raum, der zusätzlich einen Balkon besitzt. Von dem Balkon aus führt eine Treppe nach unten in den Garten. Ein Bogendurchgang in der Wand führt einen ins dazugehörige Bad. Es ist eher in Erdtönen gehalten. Auffällig sind die beiden Waschbecken, die beide Echtholzstruktur besitzen. Im Bad befinden sich eine Badewanne und eine Dusche. Auch hier sorgen Fenster für großen Lichteinfall.
Das letzte Zimmer im Flur ist Ambers Schlafzimmer. Es ist groß und geräumig gestaltet, so wie der Rest des Anwesen. Im Gegensatz besitzt dieses Schlafzimmer einen extra Ankleidezimmer. Das war auch einer der Gründe warum Amber sich für dieses Zimmer entschied. Das große Doppelbett befindet sich in einer Nische und ist nur von einer Seite zu erreichen. Vom Bett aus kann man durch das Fenster direkt in den Garten blicken. Auch für Fleur ist ein Schlafplatz vorgesehen. Ambers Schlafzimmer ist in vielen unterschiedlichen zarten Blautönen gehalten. Das dazugehörige Bad besitze viele Naturelemente. Außer zwei Waschbecken befinden sich hier noch eine große Badewanne und eine Dusche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber Banes
Bürger
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 31.05.14

Charakter der Figur
Username: Clove
Alter der Charakters: 20 Jahre
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: 2. Stock    Sa Jun 14, 2014 11:08 pm

Amber tigerte schon den ganzen Tag durch ihr Anwesen, sie warf einen Blick in jedes Zimmer um sich zu vergewissern dass auch alles in Ordnung war. Sie hatte es gerne wenn alles in bester Ordnung war. Auch wenn dass immer bedeutete, dass sie sich zusätzliche Arbeit machen musste, wenn sie Besuch bekam. Aber Amber war gerne Gastgeberin. Sie wusste irgendwann, naja irgendwann war ziemlich bald hoffe sie zumindest, würde ihre Freundin Aryanna hier auftauchen und dann würden sie sich einen tollen Mädelsabend machen. Darauf freute sie sich schon länger. Für ihren Geschmack war es schon viel zu lange her dass die beiden was zusammen unternommen hatten. Naja für Amber konnte auch schon ein Tag lange sein. Also im Grunde könnte sie immer etwas mit ihren Freundinnen machen egal ob nur telefonieren, zusammen abhängen oder shoppen. Apropos shoppen, es war definitiv Zeit geworden sich mal wieder ein paar neue Sachen zu kaufen. Sie hatte sich vor drei Wochen das letzte Mal ein paar Schuhe bestellt und auf die hatte sie dann auch noch ganze fünf Tage lang warten müssen. Bei allen anderen Sachen wäre diese Warterei in Ordnung gewesen, nur nicht bei Schuhen vor allem weil Amber gerade in dem Moment neue Schuhe gebraucht hätte. Nicht weil sie keine mehr zum Tragen hatte, das würde bei ihr sowieso nie vorkommen, sondern weil sie mal wieder ziemlichen Stress mit ihrem Vater gehabt hatte. Und Ambers Devise war: Geht es dir schlecht kauf die ein paar süße Klamotten und wenn es dir dann immer noch schlecht geht dann kauf dir Schuhe. Vom Flur aus entschied sie sich ein letztes Mal in ihr Zimmer zu gehen um zu überprüfen ob alles in Ordnung war oder ob noch irgendwas fehlte. Sie strich ihre Bettdecke glatt, die eigentlich so glatt war wie es eigentlich nur möglich war. Sie hörte leises Tappen hinter ihr und dann spürte sie auch schon Fleur’s nasse Nase an ihrem Bein. Daraufhin drehte Amber sich um und ging in die Hocke um mit ihrer Hündin auf Augenhöhe zu sein „Hallo meine Süße,“ dabei ging ihre Stimme automatisch eine Oktave höher. Sie wuschelte ihrem Liebling durchs goldene Fell bevor sie wieder aufstand „Wir bekommen heute Besuch,“ sagte sie dabei. Amber machte sich schließlich auf den Weg nach draußen um dort auf ihre Freundin zu warten, Fleur folgte ihr.

tbc. Vor Amber's Haus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber Banes
Bürger
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 31.05.14

Charakter der Figur
Username: Clove
Alter der Charakters: 20 Jahre
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: 2. Stock    Mo Aug 18, 2014 10:36 pm

Cf. 1. Stock
Über Nikos genervte Frage konnte Amber nur grinsen.  Ihr war bewusst, dass sie ihn mit der Aktion eben schon gereizt hatte und daher gab sie ihm auch keine Antwort, denn die würde er ganz bestimmt nicht hören wollen. Sie brauchte nämlich keine zwei Sekunden um darüber nachzudenken wer ihr wichtiger war, das war ganz klar Fleur. Niko hätte jetzt auf der Stelle gehen können und sie hätte in wahrscheinlich weniger als zehn Minuten einen Ersatz für ihn hier.  Mit ihrer Hündin funktionierte das nicht ganz so. Dies stand schon seit gut fünf Jahren an Ambers Seite und das aufgebaute Vertrauen  ließ sich nicht so mir nichts dir nichts ersetzten.  Sie beide waren wie Schwestern, natürlich nur im Geiste, und das mit Niko war nur eine kurzzeitige Liebschaft, aus der wahrscheinlich nie mehr werden würde.  Sie wollte ja auch nicht mehr, denn irgendwann würde dieser dusselige Gefühlskram dazu kommen, das würde alles so schrecklich kompliziert machen und außerdem alles irgendwie kaputt machen.  Sie hatte sich selbst oft genug bewiesen, dass Beziehungen keine gute Idee waren und sowieso immer nur den Bach runter gingen und was danach kam war eigentlich immer das gleiche. Die zerbrochene Hoffnung gepaart mit der zerschmetterten kurzweiligen Liebe, auch genannt Liebeskummer, führten dazu dass sie sich zeitweise nur noch von Süßigkeiten ernährte, sich in übermäßig viel Sport flüchtete, Massen an neuen Schuhen und Klamotten kaufte und sich schlussendlich in eine neue Liebschaft stürzte, bis sie sich wieder einigermaßen gefangen hatte.  Am liebsten ersparte Amber sich diese Prozession doch und verschloss sich einfach was Beziehungen anging.  Außerdem warum sollte man etwas ändern, wenn es doch schon perfekt war? Sie war mit der momentanen Situation sehr zufrieden und Niko wahrscheinlich auch. Sie hatte genug Zeit gehabt über all das nachzudenken, während sie auf ihrem Bett saß und auf Niko wartete, der sich ziemlich viel Zeit ließ. Aus Langeweile war sie schon mal aus ihren Schuhen geschlüpft und hatte sie dort hingestellt wo sie in nächster Zeit wohl am wenigsten im Weg waren. Auch ohne ihr Oberteil war ihr angenehm warm, die Sonne, die durch das Fenster direkt hinter ihrem Bett schien, wärmte mit ihren Strahlen sanft ihren nackten Rücken.  Ihr Blick schweifte durch ihr Zimmer, das durch die vielen verschiedenen Blautöne ein wenig kalt wirkte. Lediglich die kleinen silbernen Figuren, die alle die ein und selbe Ballerina jedoch in unterschiedlicher Haltung zeigten und die ein oder anderen Auszeichnungen, Beweise für Ambers Können, an den Wänden verliehen dem Zimmer etwas persönliches. Das waren ein paar der wenigen Dinge, die sie aus Brasilien mitgebracht hatte, abgesehen von ihren Kleidern. Als Niko dann endlich kam ging es so ähnlich weiter wie unten im Eingangsbereich. Sie genoss es seine Lippen auf den ihren zu spüren, zärtlich und warum und doch voller Leidenschaft. Während sie seinen Kuss erwiderte, lösten sich die Strähnen, die er gerade erst hinter ihr Ohr gestrichen hatte, wieder und umrahmten ihr Gesicht. Ihre eine Hand legte sie auf seine, die an ihrer Wange ruhte, die andere legte sie kurz auf seine Schulter, ließ sie dann jedoch seinen Körper hinabgleiten bis zum Bund seiner Hose, denn dann beschäftigte sie sich damit, diese zu öffnen. Dafür benötigte sie jedoch nicht all zu viel Zeit, sodass sie schon kurze Zeit später ihre Hand in seine Boxershorts gleiten lassen konnte. Während dessen löste sie ihre Lippen von seinen und sah ihm in die Augen. "Das mit eben tut mir leid." Nein tat es eigentlich nicht, aber das konnte er ja nicht wissen. "Aber jetzt hast du ja die Möglichkeit mir zu zeigen, dass du wichtiger bist." Dann begann sie ihn wieder zu küssen, dieses mal nicht sanft sonder fordernd. Um das was sie ihm eben gesagt hatte noch zu unterstützen, schnappte sie sich eine seiner Hände und führte sie zum Bund ihrer Hose. Das sollte ihm wohl mehr als deutlich zeigen, dass sie keine Lust hatte länger zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikolai Woede
Victoria's Crew
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 22.06.14

BeitragThema: Re: 2. Stock    So Sep 07, 2014 1:11 am

Nikolai wusste eben nicht was eigentlich passiert ist, aber er kam ins Zimmer sie im Bett und alles so wie er sich das eigentlich immer vorstellte und jetzt bekommt er es einfach so? Nun ja, mit ihr konnte er immer Spaß haben. Wenn er Bock hat ruft er sie meistens an oder fährt vorbei und machts einfach, lange reden macht er nie einfach rein und fertig. Will sie nicht, ist das ihm irgendwie teilweise egal. Seine Hände verlangten nach mehr, aber sie dachte ja erstmal nicht dran. Auch ihre Gedanken hängen wahrscheinlich gerade irgendwo in der Gegend rum. Seine sind jetzt gerade bei ihr. Er wollte sie und wollte sie jetzt sofort! Doch er hörte was sie sagte und grinste einfach nur. "Du musst dich doch nicht entschuldigen. Ich werd schon noch der erste sein um den du dich kümmerst.", flüsterte er leise und küsste sie sanft ehe er ihre Hand an seiner spürte und dann ihren Hosenbund. Jetzt ist es um ihn geschehen. Nikolai öffnete ihre Hose, zog sie ihr aus, schmiss sie auf den Boden, drückte sie aufs Bett, küsste sie innig und fing an ihr Top auszuziehen und warf es zu der Hose auf dem Boden. Er wollte es und würde es heute auch noch bekommen. Ihr Zimmer hat er nicht angeschaut, wieso auch. Es wird schnell sein und da muss er sich dann auch schnell wieder verpissen. Er beugte sich über sie, küsste ihren Hals und genoss es über ihren Körper zu streicheln. Niko wollte sie jetzt noch etwas hinhalten, auch wenn er es selber nicht mehr so gut fand, aber er wollte es und zieht das jetzt auch durch egal was kommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 2. Stock    

Nach oben Nach unten
 
2. Stock
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Fast Lane  ::  :: MYRTLE BEACH :: Amber's Haus-
Gehe zu: